Beschreibung der Flüssigkeitsring-Vakuumpumpe

Eine Flüssigkeitsring-Vakuumpumpe ist eine Rotationsverdrängerpumpe, in der ein exzentrisch gelagerter Rotor mit feststehenden Schaufeln eine Flüssigkeit gegen die Wand des Stators (Gehäuse) drängt. Die Flüssigkeit nimmt die Form eines zum Stator konzentrischen Ringes an und bildet zusammen mit den Rotorschaufeln mehrere Räume mit sich veränderndem Volumen. Die Pumpen können konventionell, sowie auch hermetisch mit Magnetantrieb oder Spaltrohrmotorantrieb gefertigt werden. Die völlige Dichtheit dieser Pumpen wird besonders wichtig, wenn es gilt, hochtoxische, krebserzeugende oder radioaktive Gase und / oder Dämpfe zu fördern, bei denen keinerlei Leckage von Betriebsflüssigkeit akzeptiert werden kann. Das Haupteinsatzgebiet liegt in der chemischen Industrie und in der Verfahrenstechnik zur Absaugung und Verdichtung von trockenen und vor allem feuchten Prozessdämpfen.

Typ LVPH – Ausführung mit Spaltrohrmotor

Typ LVPM – Ausführung mit Magnetantrieb

Typ LVPG – Konventionelle Ausführung


Beschreibung der Vakuumanlagen – Package Unit

Für Forschung, Planung und Produktion haben sich kompakte, anschlussfertige Vakuumanlagen als besonders vorteilhaft erwiesen. Alle Bauteile, wie Vakuumpumpe / Verdichter, Flüssigkeitsabscheider, Wärmetauscher, Gasstrahler, Ventile, Armaturen, Betriebs- und Versorgungsleitungen etc. sind bedienungs- und wartungsfreundlich, sowie raumsparend in einer Package-Unit untergebracht. Beim Einsatz von dichtungslosen Vakuumpumpen/Verdichtern sind diese Anlagen hermetisch. Durch den auch absolut dichten Ringflüssigkeitskreislauf ist ein völlig leckagefreier Betrieb gewährleistet, d.h. es kann keinerlei Betriebsflüssigkeit weder in die Atmosphäre noch in die Entsorgungsanlagen gelangen. Die Betriebsflüssigkeit und die Kühlflüssigkeit werden in voneinander getrennten Kreisläufen geführt, so dass die Kühlflüssigkeit keinerlei Verschmutzung durch Prozessgasanteile erfährt. Aggressive, toxische, übelriechende Gase und Dämpfe können bei Verwendung einer geeigneten Betriebsflüssigkeit im Ringflüssigkeitskreislauf neutralisiert werden. Kondensierbare Ansauggemische wie z.B. Lösungsmitteldämpfe werden durch den Einbau von Kondensatoren und Immissionskühlern in der Package-Unit kondensiert, wodurch Lösungsmittel kostensparend rückgewonnen werden können. 
Die vollhermetische Package-Unit stellt somit eine neuzeitliche, perfekte Problemlösung in der modernen Vakuum- und Prozesstechnik dar und zeichnet sich durch optimale Umweltfreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit aus.

Vakuumanlage Typ ALVPH 1800

Notwendige Cookies akzeptieren
Notwendige Cookies
Diese Cookies sind für die korrekte Anzeige und Funktion unserer Website erforderlich und werden in jedem Fall gesetzt. 
Statistik
Diese Cookies verwenden wir um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten und unsere Website kontinuierlich zu verbessern. Die Daten werden anonymisiert übertragen.