Historie von HERMETIC

Tradition und stetige Innovation sind die Grundlage unserer Firma. 150 Jahre dem Pumpenbau in seinen verschiedenen Varianten verpflichtet sind ein reicher Fundus, aus dem wir unseren Kunden fach- und marktgerechte Problemlösungen bieten. In Generationen gewachsene Erfahrung, gepaart mit modernsten Fertigungsmethoden, garantieren Spitzenprodukte der Pumpentechnik.

Unternehmerischer Weitblick und ein firmentreuer Mitarbeiterstamm – 40 bis 50 und mehr Jahre Betriebsangehörigkeit sind keine seltene Ausnahme – haben dazu beigetragen, dass HERMETIC Produkte weltweit Anerkennung und Verbreitung finden. Ein flächendeckendes Beratungs- und Servicenetz in 43 Staaten stehen zur Kundenbetreuung bereit.

 

2019HERMETIC übernimmt die Mehrheit an dem bisherigen Serviceunternehmen MECAFLUX-HERMETIC S.A.R.L. Das neue, alte Unternehmen firmiert nun unter dem Namen HERMETIC-Mecaflux S.A.S.
2018HERMETIC präsentiert erstmals die Neuausrichtung des Portfolios anlässlich der ACHEMA (E-Line; V-Line; S-Line)
2017Umzug von HERMETIC-Pumps Inc., USA, in neu erstelltes Büro- und Firmengebäude
2016Es gibt Grund zum Feiern: 150 Jahre Unternehmensgeschichte, 60 Jahre HERMETIC-Pumpen GmbH und die Eröffnung der neuen Produktionshalle
2015Ein neuer Rekord wird aufgestellt: HERMETIC fertigt die schwerste und größte Spaltrohrmotorpumpe - mit 20 Tonnen und einer Gesamthöhe von über 6 Meter
2014Unser neues Kompetenzzentrum für Süd-Ost Asien: Gründung und Eröffnung von HERMETIC-Pumps Singapore Pte. Ltd.
2013Erfolgreiche Einführung der „Lean Production“ bei HERMETIC
2012Lieferung der weltweit größten Spaltrohrmotorpumpe mit einer Leistung von 670 kW und Explosionsschutz gemäß ATEX Richtlinie
2011Die Spaltrohrmotorbaureihe No90 mit neuartigem Kühlungs- und Explosionsschutzkonzept kommt auf den Markt
2010Restrukturierung und Erweiterung des After-Sales-Service
2009Erweiterung und Umzug der Wellenfertigungsstraße und Ausbildungswerkstatt
2008Restrukturierung der Neufertigung zum Ziel der Prozessoptimierung
2007Zusammenschluss von HERMETIC und LEDERLE zu der HERMETIC-Pumpen GmbH
200650 Jahre HERMETIC-Pumpen GmbH
2000Gründung von HERMETIC Inc, in Houston USA, als Vertriebsgesellschaft der Firmen HERMETIC-Pumpen GmbH und LEDERLE GmbH Pumpen- und Maschinenfabrik
1998Produktionsbeginn bei Dalian HERMETIC Sealless Pumps Co., Ltd.
1997Gründung von HERMETIC Ungarn mit Sitz in Budapest als 100%ige Tochter von HERMETIC Wien
1997Gründung von Dalian HERMETIC Sealless Pumps Co., Ltd. in China als Joint Venture zwischen HERMETIC-Pumpen GmbH (51%) und Dalian Danai Pump Co., Ltd. (49%)
1985Neubau eines separaten Reparaturwerkes der HERMETIC-Pumpen GmbH in Gundelfingen
1979Entwicklung dichtungsloser Pumpen mit Magnetantrieb
1977Umzug der Muttergesellschaft LEDERLE GmbH Pumpen- und Maschinenfabrik von Freiburg an den Standort Gundelfingen
1975Gründung einer 100%igen Vertriebsgesellschaft, der HERMETIC-Pumpen Ges.m.b.H, Wien mit Zweigbüros in Tschechien, Polen, Rumänien und Bulgarien
1973Ausgliederung der Produkte Wasserförderungs- und Abwasserbeseitigungsanalagen sowie dem elektrischen Schalt- und Steuerungseinrichtungsbau aus der Muttergesellschaft in die LEDERLE GmbH Wasserversorgung- und Abwasser, mit Sitz in Gundelfingen
1969Der Vertrieb der Spaltrohrmotorpumpen wird in HERMETIC integriert
1968Umfirmierung der „Guss- und Stahlveredelung” in die HERMETIC-Pumpen GmbH
1967Neubau eines Werkes mit Verwaltungsbau für die Spaltrohmotorpumpen-Herstellung in Gundelfingen
1965Grundstückskauf in Gundelfingen, nördlich von Freiburg
1959Ausgliederung des Fertigungsbereichs, der Konstruktion und Verwaltung der Spaltrohrmotorpumpen in die „Guss- und Stahlveredelung” mit einer Belegschaft von 75 Mitarbeitern
1956Gründung einer Werkstoffveredelungsgesellschaft: „Guss- und Stahlveredelung”
1954Entwicklung der neuartigen leckagefreier Spaltrohrmotorpumpen
1945Hermann Krämer übernimmt die Geschäftsleitung von Hedwig Lederle und führt die Firmengruppe bis 1993
1993
1934
Nach dem Tod von Moritz Lederle übernimmt seine Frau Hedwig Lederle bis 1945 die Firmenleitung
1906Nach dem Tod von Wilhelm Lederle Weiterführung der Firma durch seinen Sohn Moritz Lederle
1899Die Firma LEDERLE Mechanischen Werkstätten wird in LEDERLE Pumpen- und Maschinenfabrik umbenannt
1873Umzug der Firma LEDERLE an den Stadtrand von Freiburg in den Ortsteil Stühlinger
1866Gründung der Firma LEDERLE durch Wilhelm Lederle, als mechanische Werkstätten in Endingen am Kaiserstuhl